Zu Besuch bei Thomas Bonanni

Die Fahrt zum Schlosshotel Münchhausen führt an der Weser entlang, durch sattgrüne Wiesen und strahlend gelbe Rapsfelder. Das historische Schloss Schwöbber, ein Wasserschloss mit 450-jähriger Geschichte, empfängt seine Gäste in frühlingshafter Kulisse.  

Herr Bonanni: Warum sind Sie Hotelier geworden?

Ich habe nach dem Abitur ein einjähriges Programm in der Hotelfachschule in Bad Wiessee absolviert. Die Branche hat mich vom ersten Moment an fasziniert. Ich habe danach noch eine Ausbildung zum Hotelkaufmann gemacht, und dann ging es los. Ich glaube, es gibt keinen Bereich in der Hotellerie – von F&B über Controlling bis Buchhaltung – in dem ich nicht gearbeitet habe. Insgesamt bin ich seit 42 Jahren in dieser Branche unterwegs.


… und seit neuneinhalb Jahren Hoteldirektor im 5-Sterne-Superior Schlosshotel Münchhausen. Was macht dieses Haus so besonders?

Für viele Gäste ist dieses Wasserschloss mit seinem großzügigen Landschaftspark ein Hideaway, perfekt zum Ausspannen. Wir haben 2018 den Wellnessbereich komplett neugestaltet – 800 m² Wohlfühloase! Und Golfbegeisterte finden zwei 18-Loch-Plätze direkt vor der Haustür. Dazu ist das Schlosshotel eine Traumkulisse für Hochzeiten mit Schlosskapelle und eigenem Standesamt. Außerdem bieten wir Tagungsmöglichkeiten auf höchstem Niveau, in einem separat gelegenen Tagungszentrum für bis zu 300 Teilnehmer. Kurz: Wir sind Gastgeber für jeden Anlass. 

Herr Bonanni: Warum sind Sie Hotelier geworden?

Ich habe nach dem Abitur ein einjähriges Programm in der Hotelfachschule in Bad Wiessee absolviert. Die Branche hat mich vom ersten Moment an fasziniert. Ich habe danach noch eine Ausbildung zum Hotelkaufmann gemacht, und dann ging es los. Ich glaube, es gibt keinen Bereich in der Hotellerie – von F&B über Controlling bis Buchhaltung – in dem ich nicht gearbeitet habe. Insgesamt bin ich seit 42 Jahren in dieser Branche unterwegs.

… und seit neuneinhalb Jahren Hoteldirektor im 5-Sterne-Superior Schlosshotel Münchhausen. Was macht dieses Haus so besonders?

Für viele Gäste ist dieses Wasserschloss mit seinem großzügigen Landschaftspark ein Hydeaway, perfekt zum Ausspannen. Wir haben 2018 den Wellnessbereich komplett neugestaltet – 800 m² Wohlfühloase! Und Golfbegeisterte finden zwei 18-Loch-Plätze direkt vor der Haustür. Dazu ist das Schlosshotel eine Traumkulisse für Hochzeiten mit Schlosskapelle und eigenem Standesamt. Außerdem bieten wir Tagungsmöglichkeiten auf höchstem Niveau, in einem separat gelegenen Tagungszentrum für bis zu 300 Teilnehmer. Kurz: Wir sind Gastgeber für jeden Anlass. 

Viele Gäste kommen bestimmt auch wegen des wunderschönen Anwesens.

Ja, in einem historischen Schloss zu wohnen, ist etwas ganz Besonderes. In modernen Hotels ist es leider oft sehr eng, die Architektur bietet keine Überraschungen. Bei uns genießen Sie dagegen Weitläufigkeit mit großen, individuell gestalteten Räumen – und hinter jeder Ecke erwartet Sie etwas Neues.


Wie würden Sie Ihre Philosophie beschreiben, wie führen Sie ein Haus?

Als ob es mein eigenes wäre! Und mir ist es wichtig, ganz nah am Gast zu sein und meine Kollegen zu unterstützen. Denn nur im Team sind wir stark!

Viele Gäste kommen bestimmt auch wegen des wunderschönen Anwesens.

Ja, in einem historischen Schloss zu wohnen, ist etwas ganz Besonderes. In modernen Hotels ist es leider oft sehr eng, die Architektur bietet keine Überraschungen. Bei uns genießen Sie dagegen Weitläufigkeit mit großen, individuell gestalteten Räumen – und hinter jeder Ecke erwartet Sie etwas Neues.

Wie würden Sie Ihre Philosophie beschreiben, wie führen Sie ein Haus?

Als ob es mein eigenes wäre! Und mir ist es wichtig, ganz nah am Gast zu sein und meine Kollegen zu unterstützen. Denn nur im Team sind wir stark!

Was sagen die Gäste, wenn der Hoteldirektor persönlich den Drink mixt?

Die Gäste finden es toll. Es ist ja auch ein Signal dafür, dass wir nicht abgehoben sind. Darauf lege ich viel Wert. Ich sage immer, wir sind ein Team zum Anfassen, und das lebe ich vor. Die Anzahl unserer Stammgäste steigt stetig, und wir haben nicht wenige Kollegen im Team, die nach ihren „Wanderjahren“ wieder zu uns zurückgekehrt sind. Ich selbst bin sieben Tage die Woche im Hotel präsent, und meine Tür steht immer offen. Es ist ein Geben und Nehmen.

Wie nehmen die Gäste das neue „Hilmar“ und die neue Ausrichtung der Kulinarik an?

Das HILMAR kommt sowohl bei externen Gästen als auch bei unseren Hotelgästen sehr gut an. Die Zahlen sprechen für sich: Mehr als 90 Prozent unserer Übernachtungsgäste bleiben zum Essen im Hotel und reservieren entweder im Gourmetrestaurant oder im Schlosskeller. 


Wir sitzen hier im Gourmetrestaurant „Hilmar“, das gerade mit einem Stern ausgezeichnet wurde. Gratulation dazu!

Dankeschön! Ja, der Stern ist zurück. Darüber freuen wir uns alle sehr. Wir haben das Restaurant nach den Restaurierungsarbeiten erst am 2. Dezember wiedereröffnet. Stephan Krogmann und sein Team haben einen super Job gemacht. Bei der Neugestaltung des „Hilmar“ habe ich ihn von Anfang an mit einbezogen, mit ihm beginnt eine neue kulinarische Ära im Schlosshotel Münchhausen. 

Das Schlosshotel Münchhausen feiert in diesem Jahr seinen 20. Geburtstag. Was ist geplant?

Wir haben einen umfangreichen Veranstaltungskalender, mit Tages- und Abendveranstaltungen wie die Gourmetreise mit Stephan Krogmann, zu der wir auch andere Köche einladen oder die Gartenparty in Weiß. Mit solchen Events erreichen wir auch Gäste aus der Umgebung, die uns noch nicht kennen und meistens von der relaxten Atmosphäre hier ganz begeistert und überrascht sind. 

Letzte Frage: Welcher ist Ihr Lieblingsort im Hotel?

Fragen Sie das nicht, mir gefällt alles! Den schönsten Ausblick haben Sie, wenn Sie in der Schlossbar gegen Westen schauen. Das sollten Sie unbedingt einmal ausprobieren. Und dabei einen Signature Drink genießen. Der perfekte Start in den Abend.

IHR GASTGEBER IM SCHLOSSHOTEL MÜNCHHAUSEN

Sie erreichen Thomas Bonanni über www.schlosshotel-muenchhausen.com oder per E-Mail an info@schlosshotel-muenchhausen.com.

Vielen Dank für das schöne Interview!

Nie mehr Neues aus unserer Rubrik
„Zu Besuch bei...“ verpassen

Melden Sie sich hier direkt zum Newsletter von FEINE PRIVATHOTELS an. Einfach Ihre E-Mail-Adresse eintragen, auf „Absenden“ klicken. Das war’s.

Your subscription could not be saved. Please try again.
Vielen Dank für Ihre Anmeldung! Schön, dass Sie sich für unseren Newsletter angemeldet haben und wir mit Ihnen Schönes und Bewegendes, Spektakuläres und Einmaliges aus unseren Häusern teilen dürfen! Bitte aktivieren Sie jetzt Ihren Newsletter-Account. Dazu klicken Sie einfach auf den Bestätigungslink in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben. Keine E-Mail erhalten? Bitte schauen Sie in Ihren Spam-Ordner. Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen mit dem Newsletter von FEINE PRIVATHOTELS.

Email*