HISTORISCHE ADELSSITZE
TRAUMSCHLÖSSER
Unser Ausflug beginnt an der Ostsee, in der Holsteinischen Schweiz. Dort liegt ein Ort der stillen Magie, das WEISSENHAUS GRAND VILLAGE RESORT & SPA AM MEER. Die bewegte Geschichte des Schlossguts geht bis in das Jahr 1607 zurück. Das Gut, wie Sie es heute erleben, besteht aus 40 historischen Gebäuden, ein jedes für sich liebevoll renoviert. Herzstück des Anwesens ist das strahlend weiße, im neobarocken Stil erbaute Schloss. Hier genießen Sie raffinierte Kreationen von Küchenchef Christian Scharrer in dem mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichneten Gourmet-Restaurant COURTIER. Genussvoll geht es auch in der SCHLOSSTHERME zu. Dort entspannen Sie im wohlig warmen Wasser der Innen- und Außenpools und am knisternden Kaminfeuer. Doch auch die Natur weiß zu locken, und das zu jeder Jahreszeit: Ein drei Kilometer langer Sandstrand liegt direkt am Resort.

 
Von der Holsteinischen in die Mecklenburgische Schweiz: Im SCHLOSSHOTEL BURG SCHLITZ bei Hohen Demzin finden Sie einen Ort, an dem der Seele Flügel wachsen. Das stolze Landpalais, Zeitzeuge des Klassizismus und lebendiges Denkmal, liegt inmitten eines 180 Hektar umfassenden Landschaftsparks. Hier gehen Naturschönheit und Kunstsinnigkeit Hand in Hand: Schon Johann Wolfgang von Goethe soll die Natur im Landschaftspark von Burg Schlitz genossen haben; heute entdecken die Besucher bei Spaziergängen die 36 Denkmäler, die der Erbauer Hans Graf von Schlitz im Park verteilte oder wandern entlang eines Skulpturenweges mit modernen Plastiken. Wieder im Schloss, genießen Sie die Hochküche von Spitzenköchin Sabine Teubler – im Gourmet-Restaurant WAPPEN-SAAL oder ganz unter sich mit bis zu vier Personen im SALON MEISSEN, dem einzigen Salon privé seiner Art, ausgestattet mit Artefakten der Manufaktur Meissen.

 
Im Zeichen der Ananas: Das SCHLOSSHOTEL MÜNCHHAUSEN bei Hameln ist ein lebendiges Zeugnis der Weserrenaissance und kann auf eine mehr als 440 Jahre lange Geschichte zurückblicken. Bekannt für eine der damals größten Pflanzensammlungen in Europa und seine Ananaszucht in der Orangerie, lockte das damalige Schloss Schwöbber sogar Zar Peter den Großen zum Besuch an die Weser. Heute zieht es vor allem passionierte Golfer und Gourmets in das historische Wasserschloss mit der Ananas im Logo. Mit zwei 18-Loch-Plätzen direkt vor der Tür, einem neuen, großzügig erweiterten SPA und kulinarischen Köstlichkeiten von Sternekoch Achim Schwekendiek bietet das FEINE PRIVATHOTEL alles, was es für ein Verwöhnprogramm braucht. Hier hat Genuss immer Saison.

 
Wann waren Sie das letzte Mal in der Metropolregion Ruhr? Eine Reise dorthin ist empfehlenswert, denn das SCHLOSSHOTEL HUGENPOET bei Essen ist idealer Start- und Zielpunkt für Ausflüge in die Modestadt Düsseldorf, um Kulturdenkmäler wie die Zeche Zollverein zu besuchen – oder eine ausgedehnte Radtour zu unternehmen. Das imposante Wasserschloss aus dem 17. Jahrhundert liegt nämlich direkt am RuhrtalRadweg. Dazu lockt im Sommer der hoteleigene Tennisplatz. Apropos: Den kulinarischen Verlockungen von Erika Bergheim werden Sie sich kaum entziehen können. Die langjährige Spitzenköchin des Hauses hat für das Gourmet-Restaurant LAURUSHAUS einen Stern erkocht und liebt es, ihre Gäste zu verwöhnen. Das Hugenpoet ist zum Bleiben schön, zum Wiederkommen erst recht.

 
Wenn Landleben auf Romantik trifft, befinden Sie sich wahrscheinlich im HARDENBERG BURGHOTEL, dem nächsten Ziel unserer Schlösser-Tour. Zwischen Solling und Harz gelegen, erstreckt sich das historische Ensemble malerisch unterhalb einer mehr als 1.000 Jahre alten Burgruine. Das FEINE PRIVATHOTEL gehört zum Gräflichen Landsitz Hardenberg, vielen bekannt durch die gleichnamigen Spirituosen mit dem markanten Keilerkopf im Wappen. Anhänger des Springreitens dürfte der Landsitz ebenfalls ein Begriff sein: Seit über 50 Jahren findet sich hier in jedem Mai die internationale Springreitelite ein, um sich beim Hardenberg Burgturnier zu messen. Feinschmecker hingegen zieht es in das Gourmet-Restaurant NOVALIS, wo Spitzenkoch Bastian-Alexander Rau auftischt. Hier erleben Sie Niedersachsen von seiner köstlichsten Seite.


 
Die Fahrt führt weiter in den Taunus, in das SCHLOSSHOTEL KRONBERG. Nur 15 Autominuten von Frankfurt entfernt empfiehlt sich das Grandhotel als perfekte Destination für Kurztripps und kleine Fluchten aus der Hektik der Großstadt. Das ehemalige Schloss Friedrichshof präsentiert sich als Landsitz in Tudor-Architektur, errichtet nach den Plänen von Victoria Kaiserin Friedrich. Noch heute versprüht das stolze Haus den Geist jener Zeit, als die Mutter des letzten deutschen Kaisers hier lebte und mit Friedrichshof einen Ort der Gastlichkeit und Inspiration schuf. Heute schlagen Golfer auf der 18-Loch-Anlage direkt am Haus ab und Gourmets lassen sich von den Kreationen aus der Schlossküche verwöhnen, wo Spitzenkoch Florian C. Hartmann ein hochmotiviertes Team leitet. Bis bald im Taunus!


 
Wir beenden unseren Ausflug in Baden-Württemberg, im sonnenverwöhnten Hohenlohe. Dort liegt das WALD & SCHLOSSHOTEL FRIEDRICHSRUHE. Das ehemalige Jagdschloss wurde zu Beginn des 18. Jahrhunderts von Graf Friedrich II. erbaut, dem späteren Fürsten zu Hohenlohe. Es bildet das Herzstück eines Ensembles aus mehreren Gebäuden, ein jedes für sich einzigartig in Stil und Ausstattung. Umgeben von lieblicher Natur spielen Sie Golf auf der 27-Loch-Anlage direkt am Hotel oder genießen die Zeit im mehrfach und international ausgezeichneten Spa. Apropos Genuss: Küchenchef Boris Rommel, der für das Gourmet-Restaurant LE CERF zwei Sterne erkochte, hat gerade eine neue Menükarte geschrieben. Sie dürfen sich auf eine modern interpretierte, klassisch französische Küche freuen.


 

Sieben Schlösser, sieben FEINE PRIVATHOTELS – wir freuen uns auf Ihren Besuch.