High Tea im Grünen Salon
im Schlosshotel Burg Schlitz
Der Grüne Salon im Schlosshotel Burg Schlitz ist das „Wohnzimmer der Gäste“, wie Eigentümer Armin Hoeck diesen schönen Ort gerne bezeichnet. Recht hat er: Hier geht es ganz besonders privat zu. Breite, gemütliche Sofas laden zum Lesen und Plaudern ein, im Winter verbreitet ein Kamin wohlige Wärme. Jetzt, im Sommer, malt die Sonne helle Kringel an die Wände und spiegelt sich im Silber der Leuchter. Es ist Nachmittag und die Zeit, um ein besonders schönes Ritual auf Burg Schlitz zu erleben: High Tea mit Zeremonienmeister und Tee-Sommelier Roman Jahnel. Der Tisch ist bereits mit kostbarem Porzellan eingedeckt, auch eine Etagere mit diversen Köstlichkeiten wartet schon auf die Gäste. Im Hintergrund brummelt leise der Samowar und da geht auch schon die Tür auf und ein bestens gelaunter Roman Jahnel betritt den klassizistischen Salon.

Seit zwei Jahren ist er der Herr über die Teekarte, um es mal salopp zu sagen und was er zu erzählen hat, ist ebenso unterhaltsam wie interessant. Jede Sorte, die der Tee-Sommelier präsentiert, hat ihre eigene Geschichte und so lernt man nicht nur eine ganze Menge über Anbaugebiete, Ernte und Produktion, sondern erfährt auch bis dato Unbekanntes aus der Geschichte des Tees, darf an den silbernen Teedosen schnuppern und sich schließlich einen Favoriten aussuchen. Dieser wird durch den leidenschaftlichen Tee-Kenner zubereitet und serviert. Die Augen des Gastes sind indes schon mit der Etagere beschäftigt. Unten tummeln sich Gurken- und Lachssandwiches, in der Mitte warten Scones und auf dem obersten Teller thronen Petit Fours.
 
Zu den Scones reicht Jahnel Clotted Cream und – selbstverständlich hausgemachte – mit Kräutern verfeinerte Konfitüre, die Ouvertüre allerdings macht ein Sorbet aus Grüntee. Überhaupt, diese wunderbaren Tees: Die exklusive Kollektion von Ronnefeldt wird nur in erstklassigen Häusern ausgeschenkt; sie ist weder in Fachgeschäften noch im Internet erhältlich, erläutert Roman Jahnel und schenkt nach. Die Löffel klimpern leise an die zarten Wände der Tassen, Ruhe und Behaglichkeit erfüllt den Raum. Der Sommelier hat sich inzwischen zurückgezogen, die Etagere leert sich zusehends, über allem liegt der Duft von frisch zubereitetem Tee. Legerer und privater lässt sich ein Nachmittag auf Burg Schlitz wohl kaum verbringen, als in diesem Wohnzimmer beim High Tea.

Schlosshotel Burg Schlitz entdecken