Wasser und Wärme
Erlebnis Spa
Gesund durch Wasser: Ob sich der Begriff „Spa“ wirklich vom lateinischen „sanus per aquam“ ableitet, ist umstritten. Fest dagegen steht, dass die alten Römer nicht die Ersten waren, die ein ausgiebiges Wellness-Programm zelebrierten. Vielmehr liegen die Ursprünge weit länger zurück, sie lassen sich bis in die Jungsteinzeit (5000 – 2000 v. Chr.) zurückverfolgen. Zu jener Zeit wurden die positiven Eigenschaften von Thermal- und Mineralwasser bereits genutzt und von Ostasien aus verbreitete sich durch die Völkerwanderung das Prinzip der Sauna rund rum den Globus.

Die Ur-Sauna entstand in Ostasien

Dazu wurden Steine in Erdlöchern durch Feuer stark erhitzt und mit Wasser bespritzt, um den Wärmeeffekt zu erhöhen. Die warme, leicht feuchte Haut ließ sich so viel besser reinigen als mit kaltem Wasser. In den Hochkulturen der Antike – Ägypten, Griechenland, Rom – begann der Aufstieg dessen, was wir bis heute als „Spa-Rituale“ oder „Anwendungen“ bezeichnen. Es ging nicht länger nur um die reine Körperpflege, sondern auch um regenerierende und vorbeugende Maßnahmen wie Massagen, z. B. mit wirkstoffhaltigen Ölen. Gleichzeitig stieg die Bedeutung der „Spas“ als sozialer Treffpunkt und erhielt Einzug in die Alltagskultur.
 
 
Spa-Kultur heute – das Beste aus Tradition und Moderne

Wer heute ein Spa besucht, findet eine Menge des „alten Wissens“ in Dampfbad und Hamam, Thermen und Solebädern. Dazu kommen Kaltwassergüsse und -Becken nach Kneipp, Kältekammern, Infrarotkabinen und Whirlpools. Wir finden Anwendungen aus der ganzen Welt im Spa-Menü, von der hawaiianischen Lomi Lomi Massage über ayurvedische Treatments bis zur balinesischen Massage. Alle diese Angebote haben nur ein Ziel: Körper, Geist und Seele wieder in Einklang zu bringen. In den Spas unserer FEINEN PRIVATHOTELS können Sie genau das erleben. Und zwar mit 15 individuellen Konzepten. Besuchen Sie unsere Spas und lassen Sie sich von der Vielfalt der Möglichkeiten inspirieren. Sie sind nur einen Klick entfernt.



SPAS FÜR GENIESSER