Reservierung
  • 2 Erwachsene, 0 Kinder
  • Gutschein


Spa & Wellness
Neue Ausrichtung unter neuer Leitung
Ganz offiziell tritt Joram Schirmaier seine neue Stelle am 1. Februar an, doch seit ein paar Tagen ist er bereits im Haus, begleitet seine Kollegen zu Terminen, lebt sich ein. Hoch konzentriert ist er, der neue Spa-Manager im ÖSCHBERGHOF, gut gelaunt noch dazu. Dass bis zur Wiedereröffnung am 1. Oktober noch eine Menge Arbeit auf ihn zukommt, ist eine Herausforderung, der er sich gerne stellt. „Ich habe die Möglichkeit, die Konzepte für das neue Spa mitzugestalten“, sagt Schirmaier. Aus jedem Wort klingt die Motivation für die neue Aufgabe. Sein Ziel sei ein „ganzheitliches Konzept, das den Gast während des gesamten Aufenthalts trägt und das nachwirkt, wenn er wieder zuhause ist“, umreißt er die neue Ausrichtung. Und dann erzählt er ein wenig von sich.

Seit seinem fünfzehnten Lebensjahr beschäftigt sich Joram Schirmaier mit Yoga. „Ich bin damals in England ins Internat gegangen, Yoga war ein Schulfach“, berichtet er, „nach dem Abschluss habe ich dann Mathematik und Philosophie studiert.“ Zufrieden habe ihn das allerdings nicht gemacht, deshalb sei er nach Indien gegangen und habe sich dort intensiv mit Yoga und Ayurveda befasst.
 
Wieder zurück in Deutschland gründete er seine eigene Yogaschule und machte eine Ausbildung zum Wellness-Therapeuten. All das wird er nun in die Konzeption für das neue Spa einbringen. Und, das ist ihm ganz wichtig: „Wir wollen dem Gast nicht irgendwelche Behandlungen ‚überstülpen’, sondern ihn individuell betreuen.“ Das wird nach Schirmaiers Plänen mit ausführlicher Beratung an der Rezeption des Spa anfangen und mit einem „Wohlfühlrezept“ nach der Behandlung seinen Abschluss finden. Dieses „Rezept“ besteht aus Übungsanleitungen, Ernährungstipps und Empfehlungen für Folgebehandlungen oder spezielle Produkte, um den positiven Effekt der Anwendung zu verstärken. Zudem wird es, so Schirmaier, besondere Packages für Golfer und den klassischen „Büro-Jobber“ geben „und noch einiges mehr“, verspricht er und lächelt. Dann verabschiedet er sich, der nächste Termin wartet.

Die FEINEN PRIVATHOTELS wünschen gutes Gelingen und viel Glück!


ÖSCHBERGHOF RELOADED
Gelebte Gastlichkeit bedeutet, dass sich ständig etwas bewegt. Und das will erzählt sein! Die Hoteliers der FEINEN PRIVATHOTELS freuen sich darauf, Schönes und Bewegendes, Spektakuläres und Einmaliges mit Ihnen zu teilen: Abonnieren Sie unseren Newsletter und verpassen Sie nichts von dem, was unsere Häuser zu dem macht, was sie sind: Einzigartigkeit in all ihren Facetten.
NEWSLETTER
GUTE NACHRICHTEN
Ihre Anmeldung zum Newsletter war erfolgreich.
NEWSLETTER
VIELEN DANK
Gelebte Gastlichkeit bedeutet, dass sich ständig etwas bewegt. Und das will erzählt sein! Die Hoteliers der FEINEN PRIVATHOTELS freuen sich darauf, Schönes und Bewegendes, Spektakuläres und Einmaliges mit Ihnen zu teilen: Abonnieren Sie unseren Newsletter und verpassen Sie nichts von dem, was unsere Häuser zu dem macht, was sie sind: Einzigartigkeit in all ihren Facetten.
NEWSLETTER
GUTE NACHRICHTEN