Reservierung
  • 2 Erwachsene, 0 Kinder
  • Gutschein


 
SYLT
ZUHAUSE AUF DER INSEL

Robert Jopp
FÄHRHAUS SYLT

 
Wer die Wattseite der nordfriesischen Insel für sich entdecken will, sollte eine Wanderung entlang jener Bucht machen, die von Morsum im weiten Bogen hoch bis nach Kampen führt. Den Scheitelpunkt markiert ein in jeder Hinsicht besonderer Ort – das Fährhaus Sylt. Spaziergänger sehen es schon von weitem, das strahlend weiße, im viktorianischen Stil erbaute Gebäude mit der imposanten Veranda. Es ist das „Tor zur Insel“, denn hier, am heutigen Munkmarscher Yachthafen, legten einst die Dampfer mit den Touristen an, die via Inselbahn dann in die „Sommerfrische“ reisten.

Dass Munkmarsch – obwohl immer klein – zum wichtigsten Hafenort auf Sylt avancierte, ist jenem Mann zu verdanken, der den Grundstein zum Fährhaus legte – Thomas Selmer. Heute würde man sagen, er hat das Potenzial der Insel erkannt, Fakt ist: Der geschäftstüchtige Postschiffer besorgte sich eine Konzession für die Personenbeförderung und baute 1868 ein einfaches Holzhaus, das als Gaststätte genutzt wurde. Bereits 12 Jahre später ersetzte er die Konstruktion durch das Gebäude, wie wir es heute kennen. Es war der Beginn einer Legende: Fährhaus Sylt.

Heute legen keine Dampfer mehr an; die meisten Gäste erreichen die Insel über den 1927 in Betrieb genommenen Hindenburg-Damm oder mit dem Flugzeug. In der kleinen Marina des Munkmarscher Yachtclubs dümpeln Jollen und andere kleine Segler, hinter dem Hotel erstreckt sich ein großes Waldstück. Das Hinterland von Munkmarsch zählt zu den grünen Oasen der Insel. Wind und Meer bestimmen die Geräuschkulisse, auf sanften Dünenhügeln wiegt sich das Seegras im Takt. Hier findet der Gast zu sich selbst, kann entspannen und genießen – ganz nach seiner Fasson.

Wer den Alltag hinter sich lassen will, besucht das 700 m2 umfassende Spa. In diesem Refugium ist Wellness kein Wort, sondern gelebte Philosophie. Golfer haben es nicht weit bis zum nächsten Platz und alle, die ihren Gaumen verwöhnen möchten, finden Erfüllung in den Restaurants des Hauses. Alexandro Pape, Gastronomischer Gastgeber des Hauses, ist übrigens auch die erste Meersalz-Manufaktur Deutschlands zu verdanken; seit 2013 produziert er die körnige Kostbarkeit in List. Irgendwie nicht verwunderlich – im Fährhaus war man schon immer kreativ.


LANDSCHAFT & UMGEBUNG

Hier das Watt, dort der Wald: Das Fährhaus liegt in einem sehr grünen Teil von Sylt und dabei sehr zentral. Bis nach Keitum ist es nicht weit, auch Kampen lässt sich zu Fuß gut erreichen. Sportlich Aktive wandern die Wattkante entlang bis hoch nach List, wo die Sylter Royal, die Auster der Insel, zuhause ist.
ARCHITEKTUR & INTERIEUR

Das ehemalige Fährhaus des Kapitän Selmer ist das Haupthaus des Hotels. Die Executive Etage befindet sich im Seitenflügel. Die ruhige Farbgestaltung, viel helles Holz und edle Wohntextilien machen aus den Zimmern und Suiten echte Wohlfühlräume.
GENUSS & GASTLICHKEIT

Friesischer Charme trifft auf nordisches Design: Die nach dem Gründer des Fährhaus Sylt benannte Käpt’n Selmer Stube versprüht pure Gastlichkeit. Hier tischt Gastronomischer Gastgeber Alexandro Pape gemeinsam mit Küchenchef Markus Gerlach Regionales mit besonderer Rafinesse auf. Im Winter strahlt ein antiker Kachelofen gemütliche Wärme aus, im Sommer diniert man auf der viktorianischen Terrasse.

ENTDECKEN SIE UNSERE VORZÜGE

Zimmer & Suiten 29 Zimmer, 12 Suiten, 3 Apartments

Kategorie 5 Sterne Superior

Kulinarik Regionale Küche mit internationalen Einflüssen im à-la-carte Restaurant "Käpt‘n Selmer Stube", Hausgastrestaurant "Mara Sand"

Wellness & Spa 700 m2, Day-Spa möglich

Golf 18-Loch-Anlage, in 3 km Entfernung

Tiere wohlerzogene Hunde sind willkommen

Drive & Butler Service Porsche Flotte zum Selbstfahren

Bibliothek
Jede Bahn Genuss Pur
Golf

Better Drive – mit Aussicht: Genießen Sie Ihr Golfspiel auf Deutschlands schönster Insel.

Mehr erfahren

Fährhaus Sylt

Bi Heef 1
25980 Sylt / Munkmarsch
Telefon +49 4651 939 70
info@faehrhaus-sylt.de
www.faehrhaus-sylt.de

Zur Webseite
Gelebte Gastlichkeit bedeutet, dass sich ständig etwas bewegt. Und das will erzählt sein! Die Hoteliers der FEINEN PRIVATHOTELS freuen sich darauf, Schönes und Bewegendes, Spektakuläres und Einmaliges mit Ihnen zu teilen: Abonnieren Sie unseren Newsletter und verpassen Sie nichts von dem, was unsere Häuser zu dem macht, was sie sind: Einzigartigkeit in all ihren Facetten.
NEWSLETTER
GUTE NACHRICHTEN
Ihre Anmeldung zum Newsletter war erfolgreich.
NEWSLETTER
VIELEN DANK
Gelebte Gastlichkeit bedeutet, dass sich ständig etwas bewegt. Und das will erzählt sein! Die Hoteliers der FEINEN PRIVATHOTELS freuen sich darauf, Schönes und Bewegendes, Spektakuläres und Einmaliges mit Ihnen zu teilen: Abonnieren Sie unseren Newsletter und verpassen Sie nichts von dem, was unsere Häuser zu dem macht, was sie sind: Einzigartigkeit in all ihren Facetten.
NEWSLETTER
GUTE NACHRICHTEN