Bregenzer Festspiele
Musikgenuss am Bodensee
Es beginnt mit zwei Kieskähnen – einer als Bühne für die Bühnenaufbauten zu Mozarts „Bastien et Bastienne“, der andere für das Orchester. Es ist das Jahr 1946, Bregenz verfügt zur dieser Zeit nicht einmal über ein Theater. Doch die Idee, musikalische Produktionen aufs Wasser zu bringen, erweist sich bereits in der Premieren-Saison als voller Erfolg und legt den Grundstein für ein Festival, das in jedem Jahr Besucher aus Deutschland, Österreich, Frankreich und der Schweiz an den Bodensee zieht. Ebenfalls seit Anbeginn dabei sind die Wiener Symphoniker, die das Festspielorchester geben.

Musikerlebnisse am Bodensee mit internationalem Ruf – die Bregenzer Festspiele

Vier Jahre später erhält das Festival sein Zuhause, eine auf Holzpiloten stehende Bühneninsel. Damit machen Regisseur Adolf Rott und Bühnenbildner Walter von Hoesslin den ersten Schritt zu einem völlig neuartigen Inszenierungsstil, der den Bodensee als zentralen Punkt der Inszenierung begreift. Im Laufe der Jahre entwickeln sich daraus immer extravagantere Bühnenbilder – Mal abstrakt, mal naturalistisch, aber in jedem Fall aufsehenerregend. 1960 werden die Opern- und Operettenproduktionen um den Bereich Ballett ergänzt und in den Folgejahren wird das Programm konsequent erweitert. Weitere Spielstätten kommen dazu – aber die Hauptattraktion ist und bleibt die Bühne im See. Sie ist ein Zuschauermagnet: Mozarts „Zauberflöte“ 1985/86 ist ein triumphaler Erfolg, wird übertroffen von Verdis „Nabucco“ 1993/94 mit über 300.000 Zuschauern gesamt. Und die Zuschauerzahlen wachsen weiter, erst Recht nachdem Szenen des James Bond-Films „Ein Quantum Trost“ auf der Seebühne gedreht werden. In dieser Saison, die am 20. August zu Ende geht, stehen u. a. Bizets „Carmen“ und „Die Hochzeit des Figaro“ von Mozart auf dem Programm.
 
Das VILLINO und die Bregenzer Festspiele – Garanten für Genuss-Urlaub am Bodensee

Das VILLINO in Lindau ist der ideale Ausgangsort für einen musiksinnigen Urlaub: Nicht einmal 20 Kilometer entfernt liegt Bregenz mit seiner berühmten Seebühne. Während der Festivalzeit bietet das FEINE PRIVATHOTEL im mediterranen Landhausstil ein Arrangement an, das neben kulinarischen und Wellness-Verwöhnmomenten eine Karte (pro Gast) für eine Seebühnen-Produktion sowie den Hin- und Rücktransfer beinhaltet. Liebhabern von großartiger Musik vor unvergleichlicher Kulisse sollten sich für die Saison 2018 schon einmal einen dicken Knoten ins Taschentuch machen – oder sich vom VILLINO-Arrangement zu einem sommerlichen Aufenthalt am Bodensee inspirieren lassen.


Das VILLINO & Musikgenuss

Bregenzer Festspiele